Crinkle Cookies *Sponsored*

crinkle cookies

Diese Cookies wollte ich schon seit langem machen. Es sind Chocolate Crinkle Cookies und Lemon Crinkle Cookies. Die Chocolate Version habe ich bei Laura Vitale gesehen. Ich liebe ihren Kanal und schaue jedes Video.

Als ich von Personello die Anfrage bekam, ob ich ihre neueste Keksdose präsentieren möchte war sofort klar, dass ich diese für die Hochzeit meiner Schwester nutzen möchte. Sie heiratet nämlich genau heute und die Keksdose ist ein tolles personalisiertes Geschenk. Die Keksdose, welche eigentlich ein Keksglas ist, kann nämlich ganz leicht  mit deinem eigenen Text beschriftet werden. Der Text ist so eingraviert, dass er für die Ewigkeit hält. Und gerade für einen so besonderen Anlass wie eine Hochzeit ist dies natürlich was ganz tolles. An diesen Tag möchte man sich schließlich sein Leben lang erinnern.

crinkle cookies

Zusätzlich bleiben die Kekse oder Cookies durch den Gummirand im Deckel auch immer frisch und werden wunderbar präsentiert. Wie Du auf dem Bild auch sehen kannst passen da eine ganze Menge Kekse rein. Was ich super finde. Denn wer will nur 10 Kekse in einer Dose?

Die Cookies sind super lecker, soft und haben trotzdem einen leichten Crunch. Schon beim Testbacken konnte ich nicht aufhören sie zu probieren. Kennst Du das auch wenn Du etwas backst und es so gut findest, dass du nicht aufhören kannst es direkt aus dem Backofen zu essen? Believe me I do. Wahrscheinlich ist das der Grund warum ich niemals Größe 36 tragen werde. Aber wer will das schon? Da muss man auf alles Gute im Leben verzichten. Wie eben Cookies. Und jetzt kommt die Adventszeit. Das ist in meinem Haus die Cookies Zeit. Es riecht immer lecker und es ist warm vom Backofen. Die Keksdoesen stehen in der Küche und wann immer man will kann man hinein greifen oder sich einen Teller richten und damit auf die Couch verkrümeln. So eine tolle Zeit. I love it.

crinkle cookies

Die Crinkle Cookies sind einfach in der Zubereitung und bombastisch im Geschmack. Wie schon erwähnt habe ich die Schokoversion von Laura. Die Lemon Version ist dasselbe Rezept. Nur habe ich es eben ein wenig abgewandelt. Die Methode ist aber bei beiden dieselbe.

Den Teig kann man auch bequem einen Tag vorher zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Teig muss mindestens 4 Stunden kühlen. Über Nacht ist auch kein Problem und so hat man sich die Arbeit geteilt. Ich hoffe Dir gefallen die Cookies und du probierst sie auch mal aus. Es lohnt sich.

 

5.0 from 1 reviews
Chocolate Crinkle Cookies
Author: 
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Portionen: 35 - 40 Stück
 
Zutaten
  • 55g Butter Zimmerwarm
  • 133g Zucker
  • 2 Eier
  • 1TL Vanille Extrakt
  • 120g Mehl
  • 60g Back Kakao
  • ½TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 60g Puderzucker
Zubereitung
  1. Butter und Zucker schaumig rühren. Eier und Vanillie Extrakt hinzugeben und weiter rühren bis alles hellgelb ist.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Backkako mischen und nach und nach zum Teig geben. In eine kleine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und mind. 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Puderzucker in eine Schüssel geben.
  4. Eine Teelöffelmenge Teig zu einer Kugel formen und im Puderzucker wälzen. Mit Abstand auf das Backblech setzen und 10 Minuten backen.
  5. Warm oder abgekühlt aus der Keksdose genießen. ENJOY!
Ach.. da war noch was:
Der Teig ist klebrig. Also entweder mit Handschuhen arbeiten oder die Hände immer mal wieder mit kaltem Wasser abspühlen.

 
5.0 from 1 reviews
Lemon Crinkle Cookies
Author: 
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
Portionen: 35 - 40 Stück
 
Zutaten
  • 55g Butter Zimmerwarm
  • 133g Zucker
  • 2 Eier
  • 1TL frischer Zitronenabrieb
  • 50ml Zitronensaft
  • 190g Mehl
  • ½Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 60g Puderzucker + 1EL Backkakao
Zubereitung
  1. Butter und Zucker schaumig rühren. Eier, Zitronenabrieb und Zitronensaft hinzugeben und weiter rühren bis alles hellgelb ist.
  2. Mehl, Backpulver und Salz mischen und nach und nach zum Teig geben. In eine kleine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und mind. 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Puderzucker mit Backkakao in eine Schüssel geben und mischen.
  4. Eine Teelöffelmenge Teig zu einer Kugel formen und im Puderzucker-Mix wälzen. Mit Abstand auf das Backblech setzen und 10 Minuten backen.
  5. Warm oder abgekühlt aus der Keksdose genießen. ENJOY!
Ach.. da war noch was:
Der Teig ist sehr klebrig. Also entweder mit Handschuhen arbeiten oder die Hände immer mal wieder mit Wasser befeuchten.

 

*Die Keksdose wurde mir von Personello zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dennoch um meine eigene Meinung.

This entry was posted in Cookies.

One comment

  1. Lina says:

    Ich bin die Glückliche die dieses tolle Keksglas erhalten habe. Es ist wirklich wunderschön und die Kekse auch schon leer. :-)

Schreibe einen Kommentar

Bewertung: