Sommerurlaub 2015 – Irland Teil 2

Irland 2015

Heute gibt es Teil 2 unserer Irland Reise. Unsere Reise war zweigeteilt. Die erste Woche waren wir in Nordirland. Dort hatten wir ein Hausboot gemitetet und sind eine Woche lang über den Erne geschippert. Wenn Du ein paar tolle Naturbilder von unserer Zeit auf dem Boot sehen magst dann geht es schwupp di wupp hier entlang – Teil 1.

Die zweite Woche waren wir dann in Dublin. Unser Hotel lag direkt am Park Stephens Green. Der Park war wunderschön und durch den Park hatten wir das Gefühl ganz abgelegen und ruhig zu schlafen. Aber sobald wir durch den Park gelaufen sind, waren wir mitten in der Action.

Irland 2015

Irland 2015

Die Graffton Street. Eine der Haupteinkaufsstraßen in Dublin. Hier sind wir auch täglich entlanggelaufen, da die Straße wirklich überall hinführt und immer Anhaltspunkt war um wieder nach Hause ins Hotel zu finden.

irland 2015

Das Dublin Castle liegt mitten in der Innenstadt und ist von außen nicht mehr wirklich als Castle zu erkennen. Aber von innen ist es voller Geschichte und unheimlich interessant. Ich würde Dir auch empfehlen es in einer geleiteten Tour anzuschauen. Ohne die Tour kommt man nämlich nicht in den Untergrund. Hier kann man die ältesten Original Mauern des Schloss sehen. Unsere Tourleiterin hat uns hier auch erklärt warum Dublin Dublin heißt.

irland 2015

Heute gibt es in Dublin einen Fluss, den Liffey. Früher gab es aber noch einen Teich bzw. Flussmündung die Duibhlinn (gesprochen Duflin) hieß. Übersetzt heißt das schwarzer Teich. Mit der Zeit haben die Engländer daraus Dublin gemacht. Und eben einen Rest von diesem Teich kann man da noch sehen.

irland 2015

irland 2015

irland 2015

Dies ist die Kapelle die zum Schloss gehört. Auch hier kommt man nur mit der Führung rein. Die Kapelle wurde übrigens von innen und außen für die Serie „The Tudors“ benutzt. Mein Mann und ich habe die Serie auch gerne gesehen und waren ganz überrascht wir klein die Kapelle von innen wirkt und wie groß sie in der Serie erscheint.

irland 2015

irland 2015

Ich zeige Euch nicht alles was wir in Dublin gesehen und gemacht haben. Aber hier ist noch ein Highlight für uns. Das Kilmainham Goal. Das war früher ein Gefängnis und ist heute eben ein Museum. Auch hier kommt man nur mit einer Tour rein. Aber auch das lohnt sich. Man bekommt viel von der Geschichte Irlands erzählt die auch eng mit diesem Gefängnis verbunden ist. Wie sich Gefangene Extras erkaufen konnten und dort teilweise wie ein König gewohnt haben und überhaupt nicht behandelt wurden als wären sie in einem Gefängsnis.

irland 2015

irland 2015

St. Patricks Cathedral ist eindrucksvoll. Nicht nur von außen. Auch von innen hat sie viel zu bieten. Sie ist dem Schutzheiligen der Iren St. Patrick gewidmet und innen findet man mehrere Statuen die ihn darstellen. Die Cathedral kostet zwar Eintritt aber dafür bekommt man eine kostenlose Führung inklusive. Diese gibt es auch in Deutsch und dauert 90 Minuten.

irland 2015

 

Wir haben in Dublin noch so viel mehr gesehen. Aber ich hatte nicht immer meine Kamera dabei und einige Bilder sind auch leider nichts geworden. Aber was ich Dir noch empfehlen kann ist auf jeden Fall Temple Bar zu besuchen. Vor dem Schloss gibt es auch regelmäßig eine kostenlose City walking Tour. Die findet in Spanisch und Englisch statt. Also wenn ihr der englischen Sprache mächtig seit, dann müsst ihr da mitlaufen. Insgesamt sind wir 3,5 Stunden gelaufen und haben viele Insider Tipps und Hintergrund Geschichten gehört. Unser Tourguide war ein echter Dubliner Bub und zudem very funny. Er hat die 3,5 Stunden sehr kurzweilig gestaltet mit vielen Anekdoten und witzigen Geschichten. Am Ende ist ein Trinkgeld erwünscht aber das ist keine Pflicht.

Und wenn Du richtig gut essen magst aber nicht so viel Geld ausgeben möchtest, dann musst Du die Bankers Lounge besuchen. Das Essen war der Hammer. Einfache irische Hausmannskost und das beste Brot das wir in Irland gegessen haben. Guiness Bread – Das gibt es auch bald hier.

irland 2015

Hier noch eines der vielen witzigen Schildern die wir in ganz Irland immer wieder gesehen haben. Es war der Wegweiser zu den Toiletten. Liebe Männer, merkt Euch das. Denn es dient einem weiteren meiner Lieblingssprüche „Happy Wife – Happy Life“ :)

Alles Liebe,

Michelle

This entry was posted in Life.

Schreibe einen Kommentar